Alternativen für Kunstrasenplätze

Nach Studien des Fraunhofer-Instituts gelten Kunstrasenplätze als drittgrößte Ursache von mikroplastischen Verschmutzungen. Das wohl kommende Mikroplastikverbot wirkt sich dann also auch auf die künstlichen Sportanlagen aus. Julia Habereder hat sich für uns auf die Suche nach Alternativen gemacht und ist in Schalding links der Donau fündig geworden.