Aufschlussreiche Umfrage für bayerischen Bauernverband

Am Mittwoch haben die Vertreter des bayerischen Bauernverbands die Ergebnisse ihrer Verbraucherbefragung präsentiert. Dazu wurden 50 Teilnehmer der Demonstration „Wir haben es satt“ interviewt.

Das Fazit ist laut Hans Koller ernüchternd. So glaubten beispielsweise 90 Prozent der Befragten, das Glyphosat mehrmals jährlich auf den Flächen eingesetzt wird. 75 Prozent dagegen gaben an, dass in Bayern gentechnisch verändertes Saatgut zum Einsatz komme, obwohl dies verboten ist. Hans Koller appelliert daher sowohl an Politiker, Medien, Verbraucher und Bürger, gerade im Hinblick auf das Volksbegehren „Artenvielfalt“, mehr zu hinterfragen und warb um Vertrauen.