Baufortschritt bei Gasthaus "Zur Fels´n"

Mitte April soll der erste von drei Bauabschnitten des ehemaligen Gasthauses "Zur Fels'n" mit Kosten in Höhe von 200.000 Euro beendet sein. Der Dachstuhl des Gebäudes wurde denkmalgerecht saniert, statisch ertüchtigt und repariert. Auch wurde die Dachhaut zu zwei Drittel mit Kupferblech eingedeckt. Der Hausschwamm wurde entfernt, schadhaftes Mauerwerk ausgebessert und eine Betondecke im ersten Stock eingezogen. Architekt Anton Knon erklärt die Herausforderungen dieser Arbeitsschritte.

Eine Hürde war zum Beispiel die genaue Berechnung der Statik. Der insgesamt umfangreichere Aufwand schlägt sich auch in höheren Kosten nieder.

Der Beginn des zweiten Bauabschnitts ist für April geplant. Dies teilte Prof. Egon Greipl, Vorsitzender des Fördervereins "Felsenfreunde Passu e. V.", auf TRP1-Nachfrage mit. Im Sommer 2020 wolle man die Sanierung fertig gestellt haben.