Corona-Strafe für Dönerwirt – Unternehmer zeigt sich solidarisch

Mit zunehmender Dauer der Corona-Pandemie und des damit verbundenen Lockdowns stellt sich immer häufiger die Frage nach der Verhältnismäßigkeit. Einen Moment zu spät die Maske aufgesetzt oder im Lokal bzw. Laden einen Hinweis auf die Hygienevorschriften vergessen, und schon wird man gestraft. In vielen Fällen nicht einmal zimperlich, sondern ziemlich deftig! Und genau das ist jetzt einem Pfarrkirchner Gastronom passiert! Eine Woche nach dem Urteil haben wir ihn, seinen Anwalt und seinen solidarischen Unterstützer besucht.