Debatte um Fakultätseinrichtung

Der Allgemeine Studierendenausschuss, kurz AStA, hat sich gegen eine mögliche medizinische Fakultät an der Universität Passau ausgesprochen. Gründe für diese Aussage seien beispielsweise Herausforderungen in der Lehre, knapper Wohnraum sowie überlastete universitäre Strukturen, so die studentische Senatorin Sophia Rockenmaier. Trotz aktuell bestehender Probleme soll die Universität Hochrechnungen zufolge bis 2022 um weitere 3.000 Studierende anwachsen. Bevor die Finanzierung nicht gesichert und die Strukturen nicht an die aktuelle Situation angepasst sind, glaubt der AStA nicht an die erfolgreiche Umsetzung einer Medizinfakultät.