Diskussionsbereitschaft – Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung im Gespräch mit Jürgen Dupper!

Mehr Bestimmung über den eigenen Körper bei ungewollten Schwangerschaften – das fordert das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung von Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper. Denn bislang sind Schwangerschaftsabbrüche im städtischen Klinikum lediglich im medizinischen Notfall möglich. Nachdem bereits 1.800 Passauerinnen und Passauer eine Petition gegen diesen Umstand unterzeichnet haben, hat sich Jürgen Dupper am Donnerstagvormittag am Rathausplatz zum ersten Mal persönlich mit Vertretern des Bündnisses zum Gespräch getroffen.