Graffiti-Workshop in Triftern (Lkr. Rottal-Inn)

Bereits im alten Ägypten zierten Wandmalereien Grabstätten und Pyramiden. Und auch im 18. und 19. Jahrhundert bemalte ein Österreicher Gebäude mit schwarzer Ölfarbe. Letztendlich brachte dann in den 70er Jahren ein griechischer Botenjunge in New York die heutige „Graffiti“ Bewegung ins Rollen. Rund 50 Jahre später ist die ganz spezielle Form der Kunst noch immer Bestandteil unserer Kultur. Und an diese wagt man sich auch in Niederbayern ran.