Grenzlandfest gestartet – Zwiesel feiert mit alten Autos und süffigem Bier

Einmal im Jahr herrscht in der eigentlich eher beschaulichen Bayerwaldstadt Zwiesel Ausnahmezustand. Nämlich immer dann, wenn Grenzlandfest ist. Eine Woche heißt es dann für Jung und Alt: Autoscooter fahren, sich an der Schießbude ausprobieren und die Partystimmung im Bierzelt genießen. Aber – das Zwiesler Grenzlandfest lockt nicht nur mit dem üblichen Volksfestangebot tausende Besucher auf den Festplatz. Jährlich abwechselnd finden am ersten Grenzlandfestwochenende entweder ein Brauereiwagen-Geschicklichkeitsfahren oder, so wie heuer, ein bayerisch-böhmisches Oldtimertreffen statt.