Inflationsrate im Freistaat

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind die Verbraucherpreise in Bayern im Januar 2019 um 1,7 Prozent gestiegen. Das gab das Bayerische Landesamt für Statistik am Donnerstag offiziell bekannt. Im Dezember betrug die Inflationsrate noch 1,9 Prozent. Damit hat sich die Preissteigerung weiter abgeschwächt. Im Januar sind die Preise für Kraftstoffe um 9,6 Prozent und die für Heizöl um 3,0 Prozent gesunken. Der Strompreis stieg dagegen um 3,0 Prozent an. Im Jahresvergleich sind die Preise für Heizöl mit einem Plus von 14,8 Prozent allerdings kräftig angestiegen. Ein deutlicher Preisanstieg war mit 4,1 Prozent auch beim Strom zu verzeichnen. Dagegen verteuerten sich die Kraftstoffe mit einem Plus von 2,2 Prozent nur geringfügig.