Karl-Bau Skandal geht in die nächste Runde?

Für die Stadt Freyung war der Geschäftsführer des Bauunternehmens Karl-Bau so etwas wie ein Held. Um den Zuschlag für die sogenannte „Kleine Landesgartenschau 2023“ erhalten zu können, sollte die Gesa Klinik in Freyung abgerissen werden. Mit einer Summe von 8,2 Millionen Euro konnte sich die Stadt das aber nicht leisten. Da machte Bauunternehmer Günther Karl ein Angebot, das den Abriss ermöglichte. Im Hinblick auf die laufenden Ermittlungen gegen Karl-Bau gerät nun aber genau dieses Projekt ins Visier.