Lösung gefunden

Der Unternehmer Günther Karl wird die GESA-Klinik auf dem Geyersberg in Freyung abreißen. Das soll binnen eines Jahres und auf eigene Kosten geschehen. Danach wird er das Gelände bis Ende des Jahres 2023 für die geplante Landesgartenschau zur Verfügung stellen Die Stadt Freyung als ehemaliger Eigentümer hätte die Abrisskosten der GESA-Klinik in Höhe von mehr als 8,2 Millionen Euro nicht selbst stemmen können. Da die Landesgartenschau im Jahr 2022 aber auf diesem Gelände ausgerichtet werden soll, sei das bisher ein großes Problem gewesen, so Freyungs Bürgermeister Olaf Heinrich. Mit dem Kauf des 4,2 Hektar großen Grundstücks zum symbolischen Preis von einem Euro, hätte Günther Karl der Stadt sehr geholfen.