Mehr Platz für Bildung

Rund 200 Schüler werden nach der Fertigstellung des Erweiterungsbaus der Realschule Simbach am Inn in dem neuen Gebäudetrakt untergebracht. Bei der Baumaßname wurde eine naturbelassene Holzkonstruktion gewählt und der Fokus auf lichtdurchflutete Räumlichkeiten gelegt.
Vor allem die Fachschaften der Fremdsprachen und der Fachschaft Deutsch sollen das neue Gebäude nutzen.
Das knapp vier Millionen Euro teure Projekt soll voraussichtlich bis zu den Osterferien abgeschlossen werden. Die momentan noch genutzten Container werden aber erst nach Sanierung des Hauptgebäudes abgebaut. Dies soll in der nächsten Baumaßnahme geschehen.