Rathaus in Pocking wegen Corona außer Gefecht

14 Mitarbeiter des Rathauses der Stadt Pocking müssen wegen eines Corona-Ausbruches in Quarantäne. Das gab Bürgermeister Franz Krah bekannt. Wie das Virus in die Amtsstuben kam, ist unbekannt. Die Beamten, Beschäftigten und Auszubildenden halten bei geschlossenen Türen nur einen Notbetrieb aufrecht.  Allerdings, wer jetzt dort anruft, bekommt die lapidare Antwort vom Anrufbeantworter: Das Rathaus ist aktuell wegen Corona geschlossen.