Rettung vorerst gescheitert

Die Stadt Passau hat für das denkmalgeschützte Gebäude in der Linzer Straße zwei eine Abrissgenehmigung erteilt. Es bestehe aus rechtlichen Gründen ein Anspruch darauf, heißt es in der Begründung. Ein Gutachten bescheinigt, dass das Gebäude massiv in seiner Substanz geschädigt ist. Eine Instandsetzung wäre laut dem Landesamt für Denkmalpflege nur mit zu weit reichenden Erneuerungen verbunden. Der Informationswert des Denkmals würde dadurch verloren gehen. Mehrere Denkmal-Befürworter in der Dreiflüssestadt appellieren jedoch weiter an die zuständigen Behörden, nicht überstürzt zu handeln. Der Erhalt des Gebäudes werde laut dem Landtagsabgeordneten Toni Schuberl auch weit über die Stadtgrenzen Passaus hinaus als sehr wichtig erachtet.