Rückgang von Lehrstellen

Im Jahr 2019 haben rund 5.300 neue Auszubildende in Niederbayern eine Lehre im Handwerk begonnen. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Rückgang um 0,73 Prozent. Grund dafür sei zum einen der demografische Wandel, zum anderen der anhaltende Trend zum Hochschulstudium, so Kathrin Steidl, Sprecherin der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz. Daher sollen in Zukunft die möglichen Karriereperspektiven von Ausbildungsstellen im Handwerk besonders verdeutlicht werden.