Rundgang auf der Passauer Herbstdult

Im Jahr 1164 gestattete Bischof Konrad der Erste den Bürgern von Passau „auf ewige Zeit“ einen zweiwöchigen Jahrmarkt. Damals noch zwischen Jakobi und dem Fest St. Stephan am dritten August. Später dann in den Herbst verlegt und daher Vorläufer für die heutige, traditionelle Passauer Herbstdult. Soweit zur Geschichte. Wieviel Tradition seitdem noch übrig geblieben ist, haben wir quasi zur Halbzeit der Dult für Sie in Erfahrung gebracht.