Safe Abortion Day

Er steht direkt hinter Mord und Todschlag im Strafgesetzbuch – der Schwangerschaftsabbruch. Denn dieser ist immer noch kriminalisiert. Das heißt Frauen, die einen Abbruch vornehmen lassen, droht bis heute eine Gefängnis- oder Geldstrafe. Lediglich die sogenannte Beratungsregelung ermöglicht einen straffreien Schwangerschaftsabbruch. Viele Menschen, so auch das Bündnis „Pro Familia“, sprechen sich für die Abschaffung des Paragraphen aus, der die Abbrüche illegalisiert. Am gestrigen internationalen Aktionstag „Safe Abortion Day“ sind deswegen weltweit Menschen auf die Straße gegangen und haben für die Rechte von Frauen demonstriert. So auch in Passau.