Senegal-Film: Fluchtursachen – Teil 5

Bei einem Schiffsunglück vor Senegal sind nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration mindestens 140 Flüchtlinge ertrunken. Das Schiff mit rund 200 Menschen an Bord war bereits am vergangenen Wochenende gekentert. Solche Bootsunglücke passieren leider immer wieder – häufig von der Öffentlichkeit unbemerkt. Der Senegal gilt eigentlich als eines der stabilsten Länder in Afrika. Trotzdem verlassen vor allem junge Leute das Land, weil sie keine Zukunft für sich sehen. Entwicklungs-organisationen und die katholische Kirche versuchen dagegen zu steuern. Vor allem das katholische Hilfswerk Misso engagiert sich dort. Helmut Degenhart über die Hilfe, die von Deutschland aus geleistet wird.