Streitpunkt geplantes Pumpspeicherkraftwerk Riedl– Minister Aiwanger im Dialog mit Befürwortern und Gegnern (Riedl)

Energiewende noch im kommenden Jahrzehnt – das war eigentlich das Ziel in Deutschland. Doch durch den Ukraine-Krieg gerät dieses  gerade ins Wanken. Eine Möglichkeit, ohne fossile Energieträger Strom zu erzeugen, sind etwa Pumpspeicherkraftwerke. So eines ist aktuell in Riedl in Untergriesbach geplant. Doch davon sind längst nicht alle begeistert. Der Bund Naturschutz etwa bezeichnet das geplante Projekt als Gefahr für die lokale Pflanzen- und Tierwelt. Der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat sich am Freitag am Standort, wo das Kraftwerk entstehen soll, ein eigenes Bild von der Situation gemacht.