Talk zur Alltagshilfe in Zeiten des Coronavirus

In Zeiten von Hamsterkäufen entsteht schnell der Eindruck, die Solidarität untereinander käme zu kurz. Und doch bleibt vielerorts genügend Zeit für Menschlichkeit. Das hat sich bereits in den letzten Tagen gezeigt, in denen immer mehr Vereine, Organisationen und natürlich auch viele Privatpersonen ihre Hilfe für Geschwächte angeboten haben. Um diese Hilfsangebote zu bündeln, plant Johanna Graßl mit ihrem Team jetzt eine Online-Helferplattforum für den Raum Passau. Mein Kollege Reinhold Sigl hat sich mit ihr darüber unterhalten.