Unbekannte Substanz ausgetreten

Am Passauer Hauptbahnhof ist es am frühen Donnerstagabend zu einem Gefahrgutaustritt aus Kesselwaggons gekommen. Von 17.15 Uhr bis 19.20 Uhr kam es deshalb zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungskräften. Die fünf betroffenen Waggons stammten von einem Güterzug aus Ungarn. Innerhalb von kürzester Zeit gelang es der Feuerwehr, das undichte Ventil, aus dem der Stoff herausfloss, wieder am Waggon zu sichern. Gleisabschnitte, auf denen die Güterzüge verkehrten, waren zeitweise gesperrt. Damit die Einsatzkräfte gefahrlos arbeiten konnten, musste auch der Strom am Güterbahnhof kurzzeitig abgestellt werden. Aufgrund des Vorfalls kam es auch bei den Personenzügen zu Verspätungen.