Verkehrsbehinderungen für den Amphibienschutz

Seit Montag wird entlang der Staatsstraße zwischen Passau und Neuburg am Inn auf Höhe von Schmelzing ein fester Zaun zum Schutz von Amphibien errichtet. Der Verkehr wird dazu in den kommenden drei Wochen durch eine Ampel einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet. Daher kann es auf der Staatsstraße zu kurzfristigen Wartezeiten kommen. In den vergangenen Jahren hatten Mitarbeiter der Straßenmeisterei Passau in diesem Bereich zur Laichzeit der Kröten mobile Schutzzäune aufgestellt. Wegen des damit verbundenen Arbeitsaufwands und weil sich kaum noch Freiwillige für die Aufgabe fanden, haben die Vertreter des Staatlichen Bauamts Passau beschlossen, einen festen Krötenzaun zu errichten.