Wie bereiten sich regionale Unternehmen auf den Coronavirus vor?

Züge werden gestoppt, Kitas und Schulen geschlossen und manche Städte und Landkreise zeitweise sogar komplett abgeriegelt – das Coronavirus hat sich in den letzten Tagen auch in Bayern immer weiter ausgebreitet. Und seit diesem Dienstag ist klar: auch Niederbayern hat das Corona-Virus erreicht. Medieninformationen zufolge soll sich ein Patient aus Vilshofen infiziert haben. Wo sich der Betroffene angesteckt hat, ist noch nicht bekannt. Weitere Einzelheiten wollte das Bayerische Gesundheitsministerium erst im Laufe des Tages bekannt geben.

Die Unsicherheit wächst nicht nur bei den Menschen, sondern auch bei Behörden und Betrieben in der Region. Lisa Fuller hat sich umgehört… übrigens bevor heute der erste niederbayerische Fall bekannt wurde.