Wohnungsbrand mit hohem Sachschaden

Bei einem Brand am Mittwochabend in Passau sind zwei Personen leicht verletzt worden. Eine Person erlitt eine Rauchgasvergiftung, eine weitere wurde wegen Kreislaufproblemen ins Krankenhaus eingeliefert. Das Feuer brach gegen 19 Uhr im zweiten Obergeschoss eines siebenstöckigen Wohnhauses in der Rittsteiger Straße aus. Der Polizei waren zunächst mehrere Explosionen und aus einem Balkon schlagende Flammen gemeldet worden.
Den anwesenden Einsatzkräften gelang es, das Feuer schnell zu löschen, sodass die restlichen Bewohner nach Abschluss der Arbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Durch den Brand entstand am Wohnhaus ein Sachschaden in Höhe von etwa 120.000 Euro.