Dringende Finanzspritze benötigt

Der Landtagsabgeordnete Max Gibis hat nun in einem Brandbrief an den Bayerischen Finanzminister Albert Füracker für seinen Landkreis Freyung-Grafenau die Fortzahlung der sogenannten Stabilisierungshilfen gefordert. Diese werden seitens der Staatsregierung an besonders struktur- und umlagenschwache Landkreise ausgezahlt. Der Zuschuss soll deren Haushalt und damit verbunden auch finanzielle Spielräume stärken. Allerdings ist diese Finanzspritze an einige Kriterien wie beispielsweise eine negative Bevölkerungsentwicklung gebunden. Da sich Freyung-Grafenau jedoch in der Vergangenheit über einen deutlichen Zuzug freuen konnte, fiele somit die Stabilisierungshilfe hier relativ sicher weg, so Gibis in seinem Schreiben. Freyung-Grafenau kämpft derzeit auch aufgrund notwendiger Infrastrukturinvestitionen mit einem Schuldenstand von knapp 25 Millionen. Der Landkreis befindet sich damit in einer sogar von der Regierung von Niederbayern bescheinigten Haushaltsnotlage.