Handy weg im Straßenverkehr

Wie häufig die Handynutzung am Steuer zu Verkehrsunfällen führt, das lässt sich nur vermuten. Denn freiwillig zugeben wird es kein Autofahrer. Die Dunkelziffer scheint allerdings sehr hoch zu sein. Deshalb werden regelmäßig Verkehrskontrollen durchgeführt.
Fällt dem Zivilbeamten ein Handynutzer oder Gurtmuffel auf, gibt er seinen Kollegen, die sich etwa hundert Meter weiter positioniert haben, über Funk Bescheid.
Solche Kontrollen werden immer wieder an unterschiedlichen Stellen durchgeführt und sollen Verkehrsunfälle im Vorhinein verhindern.
Die Polizisten hoffen, dass die an diesem Tag ertappten Verkehrsteilnehmer in Zukunft auf das Handy während der Autofahrt verzichten und so Unfälle vermieden werden können.