Standortstärkung

Im bayernhafen Passau ist am Montag ein neuer Hafenmobilkran in Betrieb genommen worden. Der neue Kran kann Einzellasten mit einem Gewicht von bis zu 120 Tonnen umschlagen und schafft somit das doppelte wie sein Vorgänger. Insofern werden die Abläufe noch schneller und effizienter. Dadurch werde laut den Verantwortlichen vom bayernhafen die besondere Rolle des Standorts Passau für Schwergut- und Volumentransporte noch weiter gestärkt. Insgesamt wurden rund 4,2 Millionen Euro in die Erweiterung der Infrastruktur investiert. Dazu gehört auch der neue Hafenmobilkran. Demzufolge wurden nun die nötigen Voraussetzungen für die Erschließung neuer Geschäftsfelder geschaffen.