Beste Stimmung bei den Passauer Narren

Mit rund 15 Minuten Verspätung hat sich am Faschingsdienstag der Gaudiwurm traditionell durch die Passauer Innstadt geschlängelt. Der Tross der Innstädter Faschingsfreunde stellte sich in der Kapuzinerstraße auf und zog durch die Innstadtgassen bis auf den Kirchplatz. Tausende Menschen zog es trotz stärkerem Wind in die Stadt, um bei diesem besonderen Ereignis dabei zu sein. Zu bestaunen gab es neben originellen Kostümen auch viele bunt gestaltete Wägen mit politischen Statements. Unter anderem war die Passauer Löwenbrauerei mit einem Wagen beteiligt. Sowohl zahlreiche Fußgruppen als auch eine Vielzahl von Besuchern war aufwendig kostümiert. Auf dem Kirchplatz startete die Platzlgaudi mit DJ, Musik und Tanzeinlagen. Bereits seit 1989 zieht der „Wurm des Gaudiums“ von der Kapuzinerstraße durch Passau. Mittlerweile stellt das Ereignis ein ganz besonders Highlight im Faschingsgeschehen der Dreiflüssestadt dar.