Dachstuhlbrand in Bad Griesbach

Schreck an Weihnachten

Noch einigermaßen gut ausgegangen ist in Bad Griesbach ein Brand der am 2. Weihnachtsfeiertag in einem Einfamilienhaus ausgebrochen ist. Das Feuer war im Obergeschoss Hauses entstanden und entwickelte sich zu einem Schwelbrand in einem mit Holz verkleideten Raum.  Nachdem die Feuermeldeanlage Alarm schlug, versuchte der Hausherr noch selbst den Brand einzudämmen. Was nicht gelang. Die herbeigerufenen Feuerwehrkräfte aus Bad Griesbach und Karpfham konnten das Feuer schnell löschen. Die sechs Bewohner des Hauses bleiben unverletzt, der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 30.000 Euro.