Friedenslicht Übergabe der Feuerwehren

Die traditionelle Friedenslichtübergabe verlief Corona bedingt in diesem Jahr anders als in den letzten dreißig Jahren. Nicht mehr mit einer großen Begegnung in Breitenberg, Schärding und Simbach am Inn zwischen den Feuerwehrkräften aus Ostbayern und Oberösterreich fand sie statt, sondern in einer kurzen Übergabe an den bayrisch-österreichischen Grenzen. Von dort aus wurde das Friedenslicht dann in die einzelnen Gemeinden gebracht. In den Kirchen und Feuerwehrgerätehäusern konnte dann am Nachmittag des Heiligen abends das Licht abgeholt werden. Auf dass Friede werde auf dieser Erde.