Impfzentrum lahmgelegt

In der X-Point Halle in Passau ist der Start der Zweitimpfungen nur schleppend angelaufen. Normalerweise seien laut Stadt alle zehn Impfplätze voll. In acht Tagen könnten hier bis zu 3.000 Bürger das Vakzin in den Oberarm gespritzt bekommen. Ab Freitagmittag sollte das 13-köpfige Team die Zweitimpfungen durchführen. Doch der Impfstoff des Herstellers BioNTech Pfizer hat einen Nachschub-Engpass.