Keinen Schritt weiter.

In etwa so lässt sich derzeit der Stand in der von der Stadt Passau angestrebten medizinischen Fakultät an der hiesigen Universität mit Uni-Klinik-Anschluss zusammenfassen. Am Mittwoch hatte im bayerischen Landtagsplenum eine CSU und Freie Wähler-Mehrheit den SPD/FDP-Antrag auf die Einsetzung einer Expertengruppe hierzu aus formalen Gründen abgelehnt. Diese sollte eigentlich im ersten Schritt entsprechende Konzepte für eine medizinische Fakultät in Niederbayern erarbeiten. Ohne diese Grundvoraussetzung seien jedoch weitere Schritte gar nicht möglich, so einige befürwortende Lokalpolitiker den Medien gegenüber. Das zuständige Wissenschaftsministerium um den Plattlinger Bernd Sibler spricht sich grundsätzlich für eine medizinische Ausbildung in Niederbayern aus. Zumindest die Universität Passau hat nun ein entsprechendes Konzept für das Frühjahr 2020 angekündigt.