Riesenerleichterung beim TSV Simbach

Mit einem 30:29-Sieg über die HSG Würm-Mitte haben sich die Innstädter im Abstiegskampf der Handball-Landesliga Süd eindrucksvoll zurückgemeldet. In einer hochdramatischen Schlussphase behielten die personell nach wie vor extrem angeschlagenen Hausherren kühlen Kopf und hielten dem Druck der Gäste aus dem Münchner Westen stand. Chris Schrädobler machte 35 Sekunden vor dem Ende mit dem 30:28 den Deckel auf diese Partie. Das 29:30 quasi mit der Schlusssirene hatte nur mehr statistischen Wert.