Starke Abwehrleistung

Am Samstag haben die Handballer des TSV Simbach am Inn einen wichtigen Heimsieg errungen. Gegen den Bayernliga-Absteiger TSV Ismaning konnten sie sich mit 27:22 durchsetzen. Dabei fand vor allem die Simbacher Offensive anfangs nicht ins Spiel. Zudem kassierte das Team früh zwei Verwarnungen und Kapitän Fabian Schwibach und Julian Henzel erhielten je eine Zeitstrafe. Über die starke Abwehrleistung fanden die Simbacher jedoch ihren Rhythmus, so dass sie bis zur Halbzeit eine 12:10 Führung herausspielen konnten. Diesen Vorsprung bauten sie im zweiten Durchgang noch weiter aus und setzten sich mit 5 Toren Vorsprung ab. In der Landesliga Süd belegt der TSV Simbach nun Platz 5.