Verkehrsbefragung im Raum Passau

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – und so führt das Staatliche Bauamt Passau in den nächsten zwei Wochen eine Verkehrsbefragung im Stadtgebiet durch. Diese hätte eigentlich bereits im März stattfinden sollen, ergab aber damals wegen der Corona-Krise und den damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen kein aussagekräftiges Ergebnis. Das will das Staatliche Bauamt Passau jetzt an unterschiedlichen Standorten nachholen. Die Verkehrsteilnehmer werden dazu über Abfahrtsort und Ziel befragt. Die Aktion ist für das weitere Vorgehen im so genannten „Dialogforum Passau“ erforderlich, das klären soll, ob die Stadt eine Nordumfahrung braucht. Im Zusammenhang mit der Verkehrsbefragung weist die Behörde darauf hin, dass auf die Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen geachtet wird. Die Polizei wird den Verkehr an den jeweiligen Stellen regeln. Durch die Befragungen kann es zu kleineren Verzögerungen kommen, für die das Bauamt um Verständnis bittet.