WG-Preise explodieren

Die Kosten für ein WG-Zimmer haben sich bundesweit im Durchschnitt um 11,4 Prozent erhöht. Das hat das Moses Mendelssohn Institut in Zusammenarbeit mit dem Online-Portal wg-gesucht.de und der GBI Unternehmensgruppe aktuell veröffentlicht. Im bayernweiten Durchschnitt zahlen Studenten demnach etwa 520 Euro für ein WG-Zimmer. Damit seien die Preise in einigen Regionen so hoch, dass die BaföG Wohnkostenpauschale von 360 Euro nicht mehr ausreiche. Der Durchschnittspreis soll in Passau im Vergleich zum vergangenen Jahr um 45 Euro gestiegen sein. Zusätzlich ständen viel zu wenig Wohnungen für das Wintersemester 2022/2023 zur Verfügung.