Zukunft noch ungewiss

Was mit der Liegenschaft der alten Justizvollzuganstalt in Passau nach der Fertigstellung des Neubaus geschehen soll, ist derzeit noch unklar. Das gab das Bayerische Staatsministerium der Justiz auf TRP1-Nachfrage bekannt. Grundsätzlich hätte sowohl die Stadt Passau als auch die Justiz Interesse am Erwerb des bisherigen JVA-Gebäudes in der Theresienstraße bekundet. Da der Freistaat Bayern Eigentümer des Gebäudes ist, wird dieser zur gegebenen Zeit entscheiden, ob das Objekt veräußert oder für eigene Zwecke genutzt werden soll. Bei dem Anstaltsgebäude handelt es sich um ein Einzelbaudenkmal. Daher bleibt für große Umplanungen wenig Spielraum. Allein zur Nutzung des vorhandenen, unveränderlichen Bauwerks können Überlegungen angestellt werden.