Kranzniederlegung in Gedenken an die Reichspogromnacht

Am Montagmorgen haben Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper und seine Stellvertreter am Mahnmal den Opfern des Nationalsozialismus gedacht. Von Montag auf Dienstag jährt sich zum 82. Mal die sogenannte „Reichskristallnacht“. Die Novemberpogrome 1938 – bezogen auf die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 – waren vom nationalsozialistischen Regime organisierte und gelenkte Gewaltmaßnahmen gegen Juden in Deutschland und Österreich. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation konnte das Gedenken dieses Mal nicht so ausfallen, wie in den Jahren zuvor.