Update aus dem Impfzentrum Rottal-Inn mit Thomas Blüml

Beinahe sprunghaft sind nach Ostern die Inzidenzzahlen in Niederbayern in die Höhe geschnellt. Auch der Landkreis Rottal-Inn, der sich ja schon auf einem guten Weg Richtung 50ziger Inzidenz Mitte März befand, liegt wieder weit über 100. Aktuell beträgt die Inzidenz laut RKI am Dienstagfrüh 213. Wie es zu diesem sprunghaften Anstieg kommen konnte, können sich die Verantwortlichen im Landkreis Rottal-Inn derzeit nicht erklären. Auch hier spricht man – wie in den Nachbarlandkreisen Dingolfing-Landau und Deggendorf von einem „diffusen Infektionsgeschehen“. Wir haben uns mit dem Impfzentrum Rottal-Inn über die Hintergründe und vor allem aber auch über den Impf-Fortschritt im Landkreis unterhalten.